Suchen
 
english  francais

Der Klassische Surrealismus (303)



Klassischer Surrealismus – erwachte Träume

Spanien war das Geburtsland zweier großer Künstler des Klassischen Surrealismus. Salvador Dali und Joan Miro  waren Spanier und hervorragende Maler und beide starben im selben Jahrzehnt. Die Künstler verließen während des Spanischen Bürgerkrieges ihre Heimat und kehrten später wieder zurück.

 

Der Ausdruck der Phantasie

Beide Spanier brachten in ihren Werken ihre ungezähmte Phantasie zum Ausdruck. Während Joan Miro mehr die Motive Frau, Auge, Mond, Sterne und Vogel auf die Leinwand malte, beschäftigte sich Salvador Dali mehr mit der Welt des Fiebers und des Rausches. Vermutlich drückt sich auch seine eigene Exzentrik in seinen Bildern aus. Ein Blick auf diese Bilder lässt jeden in eine phantastische Welt reisen. Auch verstand er es sehr gut sich äußerst extravagant in Szene zu setzen, ein Ausnahmekünstler par excellence, natürlich. Bei seiner ersten Reise nach Paris im Jahre 1927 lernte er Pablo Picasso und auch Joan Miro kennen. Dieser brachte ihn auch zur Surrealistengruppe der Pariser Szene. Dort lernte er seine Lebensgefährtin Gala kennen.

Joan Miro erlebte in dem Jahrzehnt zwischen 1940 und 1950 seinen größten Ruhm. Seine skurrilen und heiteren Kunstwerke sprachen eine Vielzahl von Menschen an. Die Gestaltung der Fassade des Wilhelm-Haak-Museums in Ludwigsburg war sein größtes Monumentalwerk.

 

Spaniens große Künstler auf Kunstdruck

Die Werke von Salvador Dali und Joan Miro überzeugen mit einer großen Ausdruckskraft. Als Original unerschwinglich für die meisten Menschen, sind sie dennoch als hochwertige Kunstdrucke auf 1art1 erhältlich. Es sind phantastische Bilder, die Ihresgleichen suchen und die im gleichen Maße unsere Phantasie wecken. Diese Kunstdrucke bringen ein ganz besonderes Ambiente in jeden Raum.