Suchen
 
english  francais

Der Klassizismus (46)



Der Klassizismus

Als einen großen Maler des 19. Jahrhunderts konnte man William-Adolphe Bouguereau bezeichnen. Als Meister des Akademischen Klassizismus hinterließ er uns wahre Kunstwerke. Dieser europäische Kunststil war bezeichnend für die absolute Einhaltung der technischen, ästhetischen und formalen Regeln, die an der Kunstakademie gelehrt wurden. Experimente waren hier verpönt.

 

Perfekt und realistisch

Klassische und historische Themen waren die Vorlagen für den Künstler William-Adolphe Bouguereau. Im Gegensatz zu seinen griechischen Vorbildern versuchte er jedoch seinen Gemälden etwas Leben einzuhauchen. Durch seine schwungvollen Pinselstriche erhöhte er die erotische Ausstrahlung seiner nackten Modelle. Sehr erstaunlich, dass zu dieser Zeit seine Gemälde nicht anrüchig wirkten. Zugute kam ihm die Darstellung antiker Vorbilder.

Er beherrschte eine absolut perfekte, detailgenaue und realistische Darstellung, die selbst seine Kritiker verstummen ließen. Obwohl er sich dem Akademischen Klassizismus verschrieben hatte, hob er sich doch deutlich von seinen Kollegen ab. Seiner Meinung nach, seien Farbe und Linie eins. Vielleicht war dies der Schlüssel zu seinem Erfolg. An der privaten Kunstakademie Julian lehrte Bouguereau und einige spätere große Künstler gehörten zu seinen Schülern, wie Henri Matisse.

 

Wunderbare kleine Engel

Wer sich ein geniales Werk dieses Künstlers in seine Wohnräume hängen möchte, sollte sich im Onlineshop 1art1 umsehen. Die wunderschönen Kunstdrucke bereichern jeden Wohnraum. Besonders die Darstellung seiner zwei Engel bezaubern jeden Betrachter. Sinnigerweise erhielt dieses Kunstwerk den Titel „The First Kiss“. Die harmonischen und sanften Farben fügen sich in jeden Einrichtungsstil ein. Auch die etwas andere Darstellung der Geburt der Venus entbehrt nicht einer gewissen Erotik. Harmonischer und weicher sind hier die Linien, als bei seinem Vorbild Sandro Botticelli. Warum nicht einmal ein großes künstlerisches Know How in die eigenen Räume bringen?