Suchen
 
english  francais

Der Symbolismus unserer Zeit (56)



Wunderschöner Symbolismus

Manche Bilder muten fast schon traumhaft an. Auch der britische Künstler John William Waterhouse konnte mit seinen Werken dieses Gefühl vermitteln. Als Sohn eines Malers wurde er 1849 in Rom geboren. Die Begabung lag ihm also schon im Blut. Im Jahre 1854 siedelte die Familie Waterhouse nach London um. Schon früh arbeitete er im Atelier seines Vaters mit, worauf er im Jahre 1870 mit dem Studium an der Royal Academy begann.

 

Bilder mit traumhaftem Charakter

John William Waterhouse beschäftigte sich in seinen Werken mit historischen, literarischen und klassischen Themen. Zuerst malte er seine Bilder in Öl und wechselte dann zu aquarellen Werken, durch seinen Beitritt in das Royal Institute of Painters. Das Gemälde „The Lady of Shalott“ wird als sein berühmtestes Werk gewertet. Die Kritiker waren sehr unterschiedlicher Meinung über seine Malweise. Während die einen mehr als begeistert waren, gaben die anderen ein vernichtendes Urteil ab. Aber so ist das im Leben, allen gerecht zu werden ist ziemlich schwierig. Ein guter Spruch von Orson Wells bewahrheitet sich immer wieder: Zitat: Jeder Erfolg, den man erzielt, schafft uns einen Feind. Man muss mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will. 

 

Außergewöhnliche Wohnraumdekoration

Wer sich für Poster oder Kunstdrucke von einem John William Waterhouse interessiert, sollte auf 1art1 klicken. Seine schönsten Gemälde sind hier in großer Auswahl zu sehen. Besonders sein erfolgreichstes Gemälde „The Lady of Shalott“, wirkt besonders echt und überzeugend. Der Ausdruck der Lady zeigt Anmut, aber gleichzeitig viel Neugierde. Dieses Bild wirkt so authentisch, fast wie ein Foto. Während alles in dunklen Farben gehalten ist, sticht die weiße Gestalt förmlich aus dem Bild hervor. Traumhafte Interpretationen eines John William Waterhouse.